Tel. 0176 6911 6326, Mo - Sa, 09-19 Uhr +++ Email tp.brunner@posteo.de

Maulkorb-Training

Ein Maulkorb.

Klar: Der Hund hat durchaus verständliche und erklärbare Gründe, seine Zähne einzusetzen. So zum Beispiel wenn er Schmerzen hat. Es gibt da aber auch die Interessen derer, die durch einen Biss verletzt werden könnten. Nicht immer kann man Situationen vermeiden, in denen der Hund beissen könnte. So kann der Hund mal krank werden und muss dann zum Tierarzt. Die Behandlung an sich kann für den Hund schon stressig sein, da muss der Beisskorb nicht auch noch nerven.

Damit der Hund in angenehmer Umgebung den Beisskorb kennenlernen kann und lernen kann, mit diesem klar zu kommen, ist ein Training von Vorteil.

So wird der Beisskorb nicht von vorneherein mit Unangenehmem verbunden. In diesem Kurs lernt der Mensch, wie er dem Hund den Beisskorb schmackhaft machen kann und der Hund lernt, dass der Beisskorb nichts schlimmes ist, sondern durchaus Freude machen kann.

Anmelden und Termine vereinbaren könnt ihr per Email tp.brunner@posteo.de oder telefonisch 0176 6911 6326 und noch mehr Infos findet ihr unter Angebote/Ort und Preise

Kompaktkurs [altersunabhängig]

In diesem zweiteiligen Kurs werden die ersten Schritte gelegt damit der Hund den Maulkorb kennen lernt. Die Grundlage ist der Aufbau von positiven Emotionen im Kontext des Maulkorbes.

Aufbau [altersunabhängig]

Im Aufbau werden nach Kundenwunsch und Kundenbedarf die weiteren Grundlagen gelegt damit der Hund den Maulkorb akzeptiert und trägt. Die Anzahl der Lektionen hängt vom Hund ab und wieviel Zeit er benötigt um den Maulkorb zu akzeptieren und zu tragen.

Hinweis

Bitte bringt ins Training etwas mit, das den Hund motiviert, das kann Futter sein, aber auch ein Spielzeug. Sollte euer Hund gewisse Futtermittel nicht vertragen, dann bringt bitte Futter als Verstärker mit - am besten 5 x 5 Milimeter, nicht zu klein da sonst der Hund sich verschlucken kann. Eine Decke zum sich drauf setzen während der Massage ist ebenfalls nützlich.

Der Hundehalter muss einen Maulkorb ins Training mitbringen. Sollte der Hund am Anfang gar keinen Maulkorb tolerieren, wird mit Alternativen gearbeitet. In diesem Fall erwähnt das bei der Terminvereinbarung! Maulkörbe gibt es zB auf Meiko

Je nachdem wie schnell der Hund lernt, können zusätzliche Lektionen erforderlich sein. Mehr Infos gibt es unter Ort und Preise

Wenn der Hund den Beisskorb trägt, ist er ungeschützt: Er kann sich nicht verteidigen. Es ist daher wichtig, dass Sie als Hundehalter den Hund schützen und dem Hund den Raum geben, den der Hund braucht um sich sicher zu fühlen und dass sie als Hundehalter darauf achten, dass der Hund sich nicht bedroht fühlt.

Dazu kommt, dass der Maulkorb den Hund in seiner Kommunikation behindert. Das bedeutet, ein verständnisvoller Umgang mit dem Hund und der Umwelt ist essentiell.