Trainingsbetrieb Mo - Sa, 09-17 Uhr

Grundausbildung des Hundes

Sitzender Spitz.
Bitte zum Spitz durchklicken!

Grunderziehung ist für junge Hunde genauso gut geeignet und wichtig, wie für alte Hunde! Ob der fellige Kumpel in erwachsenem Alter übernommen wurde und nun die Grundlagen lernen soll, oder ob er als kleiner Welpen kam: Ein Grunderziehungskurs schadet nicht, ganz im Gegenteil, er hilft Mensch wie Hund zusammen zu wachsen und den Alltag zu meistern.

Das Ziel der Grundausbildung ist es, den Hund mit seinem Menschen zu befähigen, den Alltag geschmeidig zu meistern. Daher findet die Grundausbildung dort statt, wo sie hin will: im Alltag. Dafür stehen zwei Parkanlagen zur Verfügung: die eine ist ruhig gelegen mit wenig Ablenkung, super um anzufangen und die ersten Schritte aufzubauen. Der zweite bietet mehr Ablenkung, je nach Tageszeit, wunderbar um mehr Trubel ins Training zu bekommen und die Gelassenheit zu trainieren in hektischen Situationen.

Basiskurs [altersunabhängig]

In diesem 9 teiligen Kurs werden die Grundlagen aufgebaut, die den Hund fit für den Alltag machen. Der Hund lernt, an der lockeren Leine zu gehen, auf Ruf zum Besitzer zu kommen (an der Schleppleine), sich anfassen und untersuchen zu lassen, sein Verhalten zu unterbrechen und er lernt, sich zu entspannen.

Hinweis

Bitte bringt ins Training etwas mit, das den Hund motiviert, das kann Futter sein, aber auch ein Spielzeug. Sollte euer Hund gewisse Futtermittel nicht vertragen, dann bringt bitte Futter als Verstärker mit - am besten 5 x 5 Milimeter, nicht zu klein da sonst der Hund sich verschlucken kann. Eine Decke zum sich drauf setzen während der Massage ist ebenfalls nützlich.

Je nachdem wie schnell der Hund lernt, können zusätzliche Lektionen erforderlich sein. Mehr Infos gibt es unter Ort und Preise

Wenn sich genügend Teilnehmer finden, die in einer Gruppe lernen wollen und sich zusammen an einem Wochentag die Woche treffen können (zB Samstag), kann dieser Basiskurs auch als Gruppenkurs von 4 Personen und 1 Hund pro Person angeboten werden. Schreibt mir dazu bitte eine Email damit ich das koordinieren kann. tp.brunner@posteo.de

Beziehungskurs [altersunabhängig]

In vier Lektionen lernt ihr, wie ihr gezielt an der Beziehung zum Hund arbeiten könnt. Der Hund lernt, dass der Mensch weiss, wo es interessante Dinge gibt, dass er sich auch mal zurücknehmen soll, dass der Mensch für ihn da ist. Der Mensch lernt, was der Hund toll findet und wie man den Hund darauf stupsen kann, wie man den Hund einladen und entspannen kann.

Hinweis

Bitte bringt ins Training etwas mit, das den Hund motiviert, das kann Futter sein, aber auch ein Spielzeug. Sollte euer Hund gewisse Futtermittel nicht vertragen, dann bringt bitte Futter als Verstärker mit - am besten 5 x 5 Milimeter, nicht zu klein da sonst der Hund sich verschlucken kann. Eine Decke zum sich drauf setzen während der Massage ist ebenfalls nützlich. Ganz wichtig erstellt euch vor Kursbeginn zu Hause eine Liste von Dingen, die den Hund motivieren, die der Hund toll findet und teilt die ein von 1, super, zu 10, geht so. Das kann Futter sein, eine Aktivität, oder ein Gegenstand. Beobachtet euren Hund, findet heraus, was er toll findet und bringt einige dieser Dinge mit in den Kurs.

Je nachdem wie schnell der Hund lernt, können zusätzliche Lektionen erforderlich sein. Mehr Infos gibt es unter Ort und Preise

Dein Projekt

Jeder von Euch kann Seinen Schwerpunkt in der Grundausbildung des Hundes legen, je nach Wunsch des Besitzers, Eigenschaften des Hundes, oder Einsatzzweck des Hundes. Als kleine Hilfestellung gibt es eine Zusammenstellung von Fragen, die Euch begleiten um Euer Projekt zu formulieren. Die Fragen findet ihr hier